logo

11.12.2017

Praktikum in Kenia 2017

04.06.2016

Keniareise 2016


www.bahati.org Hier nur Aktuelles --- zum nachlesen vergangener Nachrichten 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007
 

Die Situation der
Mädchen in Kenia

Aktuelles

Nachricht vom 11.12.2017

Ein Bericht von Lea und Chiara, Lehramtsstudentinnen aus Kürnbach und Oberderdingen.

 

Abenteuer Afrika

 

Am 8. September dieses Jahrs hieß es für uns „Goodbye Deutschland“ und „Jambo Afrika“. Mit jeder Menge Aufregung, Neugierde und Vorfreude im Gepäck starteten wir in unser dreiwöchiges Praktikum an der Makemba Academy in Ukunda, an der Südküste Kenias. Die Schule besuchen etwa 220 Kinder im Alter von drei bis 15 Jahren. Denn anders als in Deutschland, geht in Kenia die Grundschule bis zur achten Klasse. Wir beide wurden herzlichst von Schülern als auch Lehrern empfangen und fühlten uns sofort willkommen.

In den folgenden Tagen und Wochen durften wir täglich unser Lehrerkönnen unter Beweis stellen und wurden bei der Unterrichtsvorbereitung und -durchführung vor so manche kulturelle und organisatorische Herausforderung gestellt. Diese nahmen wir jedoch gerne an.

Neben dem Schulalltag blieb glücklicherweise auch etwas Zeit, Sonne, Strand und Meer zu genießen, sowie Land und Leute kennen zu lernen.

Einen Nachmittag lang waren wir zu Gast bei Kauchi Chivumba, Bahatis Sozialarbeiterin vor Ort in Kenia. Bei Chai Tee und einem wunderschönen Ausblick auf Kenias „Shimba-Hügel“ durften wir viel über ihre Arbeit erfahren. Vor allem für junge Frauen ist die Ausbildung nach dem Schulabschluss in Kenia nicht selbstverständlich. Es ist eine Herzensangelegenheit Bahatis, jungen Frauen nach der Schule eine gute Ausbildung zu ermöglichen, damit sie für sich und ihre Familie sorgen können. So erzählte Kauchi uns beispielsweise von einer Frau, die nun ihren eigenen Friseur-Salon eröffnet hat. Kauchi besucht ihre Schützlinge regelmäßig und steht ihnen mit Rat und Tat beiseite.

Nach drei Wochen, die wie im Flug vergingen, hieß es Abschied nehmen von einem traumhaften und beeindruckenden Land. Die Abschiedsfeier der Kinder mit Gesang und Tanz machten uns den Abschied nicht unbedingt leichter.

„Kwaheri Kenya“ (Auf Wiedersehen Kenia)

Danke an Gaby und Olaf für die Erfahrungen und Afrika-Tipps, die ihr uns mit auf den Weg gegeben habt. Es war eine unvergesslich tolle Zeit!

 

Mit diesem netten Bericht möchten wir uns bei allen Mitgliedern, Helfern und Spendern recht herzlich bedanken.

Wir wünschen Allen eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018.

Gabriele und Olaf Renz

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nachricht vom 04.06.2016

Keniareise im Mai 2016

Am 22.05.2016 trafen wir uns zu einem Meeting an der Kinango Secondary School in Kinango. Begleitet wurden Gabriele Renz (1.Vorsitzende) und Olaf Renz (Kassier) von Marika (Mitglied) und Andreas Renz, die sich vorort über die Arbeit von Bahati informierten.

Die Kosten der Reise wurde von den einzelnen Teilnehmern komplett selbst getragen.

Bibliothek der Secondary School (Tagungsort)

Überblick über die Teilnehmer: Kauchi Chivumba, Gabriele und Olaf Renz, Marika und Andreas Renz, Schülerinnen und Auszubildende von Bahati, Role Models Club Kinango und Young Role Models Club Kinango ( ehemalige Schülerinnen)

 

 

 

Gabriele Renz und Salome Charo beim erfassen der Teilnehmer. Salome ist eine ehemalige Schülerin, die anschliessend erfolgreich ein Studium zum Bachelor of Commerce an der Universität Nairobi absolvierte.Sie arbeitet heute als Buchhalterin im Sarova Hotel in Mombasa.

 

Kauchi Chivumba, Salome Charo und Gabriele Renz

 

Weitere Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© Bahati – Chancen für afrikanische Mädchen e. V.